Eine Welt systematischer Benachteiligung von Frauen

Der Weltfrauentag soll als weltweites Event daran erinnern, dass Frauen in eigentlich allen Gesellschaften der Welt mit dem Männern nicht gleichgestellt sind. Seien es bloße Stereotypen bei der Berufswahl mit denen ihnen vor allem besser bezahlte Positionen verwehrt bleiben oder systematische Unterdrückung bis hin zur häuslichen Gewalt oder Ehrenmorden: Die Etablierung der Frauenrechte gegen diese Art der Ungerechtigkeit ist ein globales Projekt von unabdingbarer Notwendigkeit.

Unser Info in der Mensa war ein kleiner Beitrag zu diesem Projekt, soll aber keineswegs darüber hinwegtäuschen, dass Frauenrechte nicht nur einmal jährlich im Rampenlicht unserer Bemühungen stehen sollten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.