Wir waren auf der Jahresversammlung von Amnesty International Deutschland

21.Mai 2013 – Mit vier Studenten der Osnabrücker Hochschulgruppe waren wir auf der diesjährigen Jahresversammlung von Amnesty International Deutschland vertreten. Das Motto der Aktion des Fotos lautet: MACHT MÄCHTIGEN DRUCK. FÜR ÄGYPTENS ZUKUNFT. Auf der immer über Pfingsten tagenden Jahresversammlung, dieses Jahr in Bochum, wurde unter anderem der: Marler Medienpreis Menschenrechte (M3) verliehen (Presse). Hier wurde auch ein Weiterlesen

115 Menschen schreiben Briefe an Majid

Am 7. Mai 2013 standen wir im Foyer der Mensa im Schlossgarten. Dort konnten wir 115 Menschen die Möglichkeit geben sich mit einem Brief für den gewaltlosen politischen gefangenen Studenten Majid Tavakkoli einzusetzen. Dass viele Studenten und Mitarbeiter direkt auf uns zukamen und bereits mit unserer Arbeit vertraut waren, hat uns sehr gefreut! Weiterlesen

Infoabend am Mittwoch, den 24. April 2013

Am Mittwoch, den 24. April fand unser Informationsabend für Interessierte statt. Dort haben wir uns und unsere Hochschulinitiative vorgestellt und den Abend bei gutem Wetter und Kuchen im Schlossgarten ausklingen lassen. Wir als Hochschulgruppe haben uns über euer zahlreiches Erscheinen gefreut und würden uns auch weiterhin über neue Gesichter freuen. Treffpunkt ist immer mittwochs um Weiterlesen

Briefmarathon 2012 – 289 unterschriebene Briefe gesammelt

In diesem Jahr konnten wir 289 unterschriebene Briefe im Rahmen des Briefmarathons verschicken. Weltweit haben die Amnesty-Gruppen im Dezember für verschiedene politische Gefangene Unterschriften gesammelt, um ihre Freilassung bzw. ein faires Gerichtsverfahren zu bewirken. Wir als Hochschulinitiative haben in der Osnabrücker Innenstadt, bei einem Konzert in der Stadthalle sowie in der Schlossmensa Unterschriften gesammelt.   Weiterlesen

Tag der Menschenrechte

Am Montag, 10. Dezember wurde der Tag der Menschenrechte gefeiert. Anlässlich dieses Tages startet Amnesty International jedes Jahr im Dezember den so genannten „Briefmarathon“. Weltweit werden für 10 Personen, beispielsweise politische Gefangene oder Menschenrechtsaktivisten, Briefe geschrieben und an die verantwortlichen Regierungen geschickt. Aufgrund des großen öffentlichen Drucks, den Amnesty International damit auf die Regierungen ausübt, sind Weiterlesen

Interner Bereich eingerichtet

Es gibt nun die Möglichkeit, Artikel und genze Seiten in der Kategorie „intern“ zu veröffentlichen. Dann sind sie nur für eingeloggte Mitglieder sichtbar. Weiterlesen

Nur für Mitglieder

Wenn es klappt, sollten nur registrierte Benutzer diesen Artikel sehen. Dies wird erreicht durch das ablegen in der Kategorie „intern“ Weiterlesen

In Konstruktion

Liebe Gruppenmitglieder, Wie ihr seht, bauen wir unsere neue Webseite gerade erst auf. Es darf gerne konstruktiv kritisiert werden. Auf der rechten Seite könnt ihr euch registrieren und dann auch gerne schon mal kommentieren. Die Diashow im Kopf der Seite enthält erstmal nur Beispielbilder, in der endgültigen Fassung werden wir die Bilder noch sorgfältiger auswählen und mit Weiterlesen

Wie alles begann: Ein Toast auf die Freiheit 1961

Der Amnesty-Gründer: Peter Benenson

Vor mehr als 55 Jahren zündete Peter Benenson eine Kerze an und wusste damals noch nicht, dass dies der Beginn einer weltweiten Bewegung sein sollte. In West-Deutschland gehörte Gerd Ruge zu den Gründerinnen und Gründern der deutschen Amnesty-Sektion. Im Interview erinnert er sich an die ersten Jahren. Weiterlesen